Online Shop der EWTO-Schulen Schweiz GmbH
 *
Warenkorb anzeigenZur Kasse gehen
Schnellsuche

Bücher » Deutsch


Psychotraining im WingTsun, Taiji und Budo-Sport
Teilen |

Artikel-Nr.: PSYCHOTRAINING


von Prof. Horst Tiwald
(Softcover)

„Wenn man so will, habe ich Sport bzw. Bewegungswissenschaften noch einmal neu und ganz anders studiert, bei Prof. Tiwald, meinem Mentor oder ‚SiHing’.“

schreibt Großmeister Keith R. Kernspecht, selbst Professor der Sportpädagogik, in seinem Vorwort zu Horst Tiwalds Buch „Psycho-Training im WingTsun, Taiji und Budo-Sport“.

Wie nur wenige hat Dr. phil. Horst Tiwald, emeritierter Professor im Fachbereich Sportwissenschaften an der Universität Hamburg, die philosophisch/psychologische Welt des Zen-Buddhismus durchdrungen und sie in seine eigene, abendländisch akademische Denk- und Sprachwelt überführt. Dabei belässt er es nie bei der bloßen theoretischen Auseinandersetzung mit dem vielschichtigen Kosmos des Zen; vielmehr übersetzt er diese stets in ganz praktische Trainingslehren und -konzepte. Auch und insbesondere im Bereich der Kampfkünste.

Großmeister Kernspecht bescheinigt Horst Tiwald, dass dieser

„… die „Kampfkunst-Prinzipien“ besser als höchste Dan-Träger und asiatische Meister …“ versteht.

Denn immer noch werden die Kampfkünste oft so trainiert, als handele es sich um Sportarten mit einfachen motorischen Techniken wie Hochsprung oder Kugelstoßen, die nicht einer sich ständig ändernden äußeren Situation angepasst werden müssen und bei denen ein Gegner fehlt, so dass sich das Training darin erschöpfen kann, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer hervorzubringen.

Beim WingTsun und den Kampfkünsten überhaupt geht es aber vorrangig um die Verbesserung der Wahrnehmung und Analyse der Situation durch den Kämpfer. In diesem Sinne spricht Horst Tiwald von „Psycho-Training“!

Horst Tiwald analysiert GM Kernspechts „Gestänge-Theorie“, erläutert wie „Gewandheit und Geschicklichkeit“ für das Entfalten des WingTsun im eigentlichen Sinne hilfreich sein können, zeigt auf, dass sich WingTsun-Großmeister Yip Man seine außergewöhnlichen Fähigkeiten teilweise durch „Observatives Training“ aneignete, und legt durch sein Konzept des Erlernens von Techniken dar, wie relevante Erbkoordinationen hervorgelockt werden können.

„Psycho-Training im WingTsun, Taiji und Budo-Sport“ ist ein grundlegendes Buch für alle Kampfkunstinteressierten, ganz gleich, welchen Stil sie betreiben, denn:

„unter den geistigen Grundlagen sind nicht irgendwelche kulturbedingten spirituellen Weltmodelle zu verstehen oder an die Mentalität des fernöstlichen Menschen gebundene Charaktereigenschaften, sondern die Darstellung eines Weges, der zu einem bestimmten geistig-psychischen Bewusstseinszustand führt, der die Kampfkraft erhöht, ohne diesen Effekt zum Ziel zu haben.“

Dieses wichtige Buch schließt eine Lücke und gibt einen Einblick in das jahrzehntelange kreative und intellektuell höchst komplexe Schaffen Professor Tiwalds.

Neben ausführlichen aktuellen Betrachtungen des WingTsun im Verständnis von Großmeister Kernspecht bietet es eine Wiederauflage wertvoller Texte aus den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts, die nicht vergessen werden dürfen!

Dieses Werk ist für Kampfkünstler und Kampfsportler aller Couleur eine ungemein ertragreiche Quelle weitreichender Kampfkunstphilosophie, die das praktische Training inspirieren soll.


Mit Softcover oder als Liebhaberausgabe mit Hardcover und Goldprägung, DIN A5, 328 Seiten

 
 

SFr. 28.00
 
zurück